15. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik

Der diesjĂ€hrige 15. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik (NSP) fand unter dem Thema „Transformation gestalten – Aufbruch zur Urbanen Resilienz“ vom 14. bis 16. September 2022 als PrĂ€senzveranstaltung in Berlin statt. Die Initiative Nationale Stadtentwicklungspolitik ist das zentrale Forum fĂŒr Stadtentwicklungspolitik in Deutschland. Der Kongress bringt jedes Jahr Fachleute aus Wissenschaft, Politik und Praxis zusammen, um die Herausforderungen und LösungsansĂ€tze der globalen und lokalen Transformation zu diskutieren. Hier kommen alle Ebenen zum Thema integrierte Stadtentwicklung zusammen und bekrĂ€ftigen so die Zusammenarbeit der kommunalen, der Landes- und der Bundesebene und den gemeinschaftlichen Charakter der Nationalen Stadtentwicklungspolitik.

In diesem Jahr war der IfR e.V. mit einem Info-Tisch auf dem „Marktplatz“ in der STATION Berlin vertreten. Dort prĂ€sentierten sich Partner*innen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik mit InformationsstĂ€nden und Ausstellungen. Bei uns am Stand konnten alle Interessierten Einblicke in unsere Ausgaben der RaumPlanung erhalten, sich Infos ĂŒber eine Mitgliedschaft abholen oder sich als mögliche neue Autor*innen vorstellen. Zwei Tage konnten wir – die Mitarbeiter*innen der GeschĂ€ftsstelle Sabine Bernart, Miriam Henjes und Jan Lieberum sowie der stellvertretende Beiratsvorsitzende Alfred Körbel – einige neue Kontakte knĂŒpfen und bestehende vertiefen. Der rege Austausch war erfreulich!

Am Mittwochabend fand die offizielle Eröffnung mit der BegrĂŒĂŸung statt. Anschließend gab es die erste Diskussionsrunde zum Thema Stadtentwicklung und Politik und die Gewinner*innen des Bundespreises StadtgrĂŒn 2022 wurden bekannt gegeben. Beim Abendessen konnten wir uns weiterhin mit anderen Teilnehmenden austauschen und vernetzen.

Der Donnerstag startete fĂŒr uns wieder auf dem „Marktplatz“. Im Plenum wurden Podiumsdiskussionen gefĂŒhrt, VortrĂ€ge gehalten und die Ausstellungen und InformationsstĂ€nde besichtigt. Nach einer kurzen Mittagspause wurden in kleineren Gruppen mehrere VortrĂ€ge zu verschiedenen Themenbereichen der resilienten Stadtentwicklung gehalten. Das offizielle Kongressprogramm endete am Donnerstagabend. Abschließend gab es noch ein kleineres Get Together, um den Bundeskongress NSP entspannt und doch anregend endgĂŒltig ausklingen zu lassen.

Am Freitag konnten interessierte Teilnehmende aktuelle Stadtentwicklungsprojekte in Berlin durch fachkundig gefĂŒhrte Exkursionen kennenlernen. Vom Haus der Statistik bis zum Flughafen Tegel – es war fĂŒr jede*n etwas dabei.

Falls ihr/Sie nicht beim Bundeskongress NSP dabei wart/waren oder gerne noch einen kleinen RĂŒckblick genießen möchtet, haben wir eine Bildergalerie vorbereitet. Wir bedanken uns fĂŒr die vielen schönen GesprĂ€che mit euch/Ihnen und hoffen, dass wir uns nĂ€chstes Jahr beim 16. Bundeskongress NSP wiedersehen.